Home | Kontakt | Mitglied werden | Satzung | Spenden | Newsletter | Suche
Logo Bündnis '90/Grüne Heidelberg
Home » 

26.02.2017

Amokfahrt auf dem Bismarckplatz: Mitgefühl mit Angehörigen des Opfers und der Verletzten und Dank an Polizei

Pressemitteilung des Kreisverbands Heidelberg von B'90/DIE GRÜNEN sowie von Theresia Bauer (MdL), Franziska Brantner (MdB) und der Fraktion B'90/DIE GRÜNEN im Heidelberger Gemeinderat

Die Amokfahrt am Samstag Nachmittag auf dem Bismarckplatz löst bei den Heidelberger Grünen Entsetzen aus. „Dass ein solches Ereignis unsere Stadt an einem friedlichen Nachmittag  erschüttert, macht uns fassungslos. So etwas beeinträchtigt das Sicherheitsgefühl von allen. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei den Verletzten und den Angehörigen des Opfers dieser furchtbaren Tat“, erklären die Kreisvorsitzenden Luitgard Nipp-Stolzenburg und Florian Kollmann.

Zugleich sprechen sie der Polizei ihren Respekt aus für den Einsatz, durch den Schlimmeres verhindert wurde, sowie für ihre schnelle und klare Kommunikation. Die Polizei ist den Gerüchten, mit denen – z.B. auf Twitter unter dem Hashtag #heidelberg  – allzu schnell über einen Terroranschlag, einen Migrationshintergrund und die Religion des mutmaßlichen Täters spekuliert wurde, entschlossen entgegengetreten. Sie hat damit wesentlich dazu beigetragen, den Vorfall richtig einzuordnen und mögliche Panikreaktionen zu vermeiden.

„Für diese klare Haltung möchten wir der Polizei ganz besonders danken“, so die Kreisvorsitzenden. „Darüber hinaus gilt unser Dank aber auch allen Anderen, die sich auf Twitter oder anderen Social Media-Kanäle gegen diejenigen positioniert haben, für die ein schreckliches Ereignis wie dieses zu allererst eine willkommene Gelegenheit zur Hetze bietet. Jetzt ist nicht die Zeit für Vorverurteilungen – sondern für Trauer und Mitgefühl.“


News-Archiv:  2023 |  2022 |  2021 |  2020 |  2019 |  2018 |  2017 |  2016 |  2015 |  2014 |  2013 |  2012 |  2011 |  2010 |  2009 |  2008 |  2007 |  2006 |  2005 |  2004